HELMUT AIGELSREITER
ACHTZIG JAHRE SPORT UND BEWEGUNG

USP Publishing, 273 Seiten.
Autor: Uwe G. Seebacher

Mit 14 Jahren musste er Schützengräben an der Front ausheben. Mit 36 Jahren war er 10 Tage lang blind und sagt heute, dass diese Erfahrung für ihn sein Leben geprägt hat. In diesem Buch beschreibt Aigelsreiter erstmals auf sehr persönliche Art und Weise seinen Lebensweg. Er erzählt von Begegnungen mit bekannten Persönlichkeiten aus Sport, Wissenschaft und Fernsehen.

Als Leiter der Bundesanstalt für Leibeserziehung ging die gesamte österreichische Sport-Elite durch seine Schule. Er gab jungen Menschen Disziplin, Fokus und Fairness mit auf den Weg. Durch ihn wurde der Sport in Österreich nachhaltig geprägt. Kein anderer begleitete und bildete so viele Top-Trainer und -Athleten aus wie er. Franz Gattermann (Nordisch), Rudi Horn (Nordisch), Sepp Zeilbauer (Zehnkampf), Reinhold Bachler (Skiflieger) oder Karl Schranz (Alpin-Schi) sind nur einige davon.

Aigelsreiter spricht erstmals in der Öffentlichkeit über Dinge, die bisher keiner von ihm wußte. Seine Geschichten bestechen durch Authentizität und Glaubwürdigkeit. Jungen Menschen gibt dieses Buch eine Perspektive und alten Menschan macht es Mut zu einem gesunden Leben durch Bewegung - bis ins hohe Alter! Einige Übungen im Buch bieten konkrete Hilfestellungen.

Und dann geschah noch etwas, was diesem Buch eine völlig unerwartete Wendung geben sollte ...

zurück